science day thumb

Am 30. Juli 2015 fand der „Science Day“ für alle 6.- und 7.-Klässler an unserer Schule statt.
Um acht Uhr startete das Programm, durch das uns Frau Dr. Zeh, Organisatorin des „Science Day“, führte. Am Vormittag waren drei Vorträge von Wissenschaftlern zu den verschiedensten Themen geplant. Den Beginn machte ...

... Mag. Dr. Johannes Leitner, der eine halbe Stunde lang die potenziellen „Gefahren aus dem All“ aufzeigte und genau erklärte. Danach hatten wir Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Nach einer kurzen Pause folgte der zweite Vortrag von Dipl.-Ing. Wolfgang Ptacek. Mit ihm diskutierten wir über den Einsatz von Robotern in der Medizin. Er selbst entwickelte mit einem Team bereits mehrere Maschinen, die Ärzte bei Operationen unterstützen. Der dritte und letzte Vortrag „Energiebionik – eine Vision der Zukunft“ wurde von D.ID. Mag art Peter Piccottini gehalten. Auch zu diesem Thema stellten wir neugierig Fragen und hatten die Möglichkeit, über „das Haus der Zukunft“ mehr zu erfahren.
In der Mittagspause wurden wir durch ein vom Elternverein gespendetes Buffet überrascht. Nachdem der große Hunger gestillt war, starteten um 12 Uhr die Workshops, für welche wir uns schon im Voraus eingetragen hatten. Die Auswahl war groß: von  „Biotechnische Verfahren – eine Reise durch die Welt der Lebensmittel“ über „Bionik – Designing like Nature“ bis hin zu „Von der Zelle zur eigenen DNA“ war alles dabei. In den insgesamt 6 verschiedenen Workshops bekamen wir einen Einblick in die Welt der Wissenschaft. Nicht nur durch Theorie sondern auch durch praktische Methoden lernten wir wissenschaftliche Verfahren und Arbeitsweisen.
Der „Science Day“ war ein gelungenes Projekt in der letzten Schulwoche, es bot nicht nur Abwechslung, sondern war gleichzeitig sehr spannend und informativ!

weitere Bilder unter:  https://www.dropbox.com/sh/8sayibv86e2d21w/AACDfSJ4j3ENi2DPWSY7GWQAa

Unsere Angebote

nachmittagsbetreuung a

Video: Unsere Schule