matador thumb

Die Aufgabenstellung im Technisch-Kreativen Werkunterricht  (FOL Karin STANGLER, MA) ist rasch erklärt:
„Baut aus Matador einen Kran, den man mit drei Kurbeln bewegen können muss!“ lautete die Anweisung, die die SchülerInnen der 4. Klassen RG gemeinschaftlich in Gruppen zu 3 – 4 Mitgliedern auszuführen hatten.

Gruppe3: v.l.n.r. Jessica LOH, Julia LABER, Argjira ELSHANI, Nathalie HOFMEISTER

Dabei war die Kreativität und das technische Verständnis der Konstrukteur/innen gefordert. In der Umsetzung der Aufgabenstellung waren sie aber frei.
Im GZ-Informatik-Unterricht (Mag. Albert ILLNAR) wurden dann die Kräne nachkonstruiert, wobei das Konstruktionsprogramm GAM (V.17) zum Einsatz kam.

Gruppe3: Julia LABER und Jessica LOH beim Zusammensetzen der einzelnen Kranteile

Auch im GZ-Informatik-Unterricht war das Projekt arbeitsteilig in der Gruppe zu meistern, wobei  jede(r) seinen/ihren Teil  selbständig zu zeichnen hatte. Danach wurden die Teile zu einem Ganzen zusammengefügt. 

Weitere Arbeiten der anderen Gruppen

Gruppe2: v.l.n.r. Sebastian KLEIN, Mehmet KARAGÖZ, Michael GRITSCH, Lukas LANGER;
Nicht auf dem Foto: Kevin KARCZ

Gruppe 4: v.l.n.r.Laura FISCHBACHER, Johanna HOLZBAUER, Emma HAZOD, Katharina HÖNIGSBERGER

Gruppe1: v.l.n.r. Gregor KAISER, Kilian BIRBAMER, Kevin BÜCHSENMEISTER

Unsere Angebote

nachmittagsbetreuung a

Video: Unsere Schule